• Decodierung von Online-Tests - Urin, Blut, allgemein und biochemisch.
  • Was bedeuten Bakterien und Einschlüsse in der Urinanalyse?
  • Wie kann man die Analyse des Kindes verstehen?
  • Merkmale der MRT-Analyse
  • Spezielle Tests, EKG und Ultraschall
  • Schwangerschaftsraten und Varianzwerte ..
Erklärung der Analysen

Atelektase der Lunge: Arten, Symptome, Diagnose und Behandlung

Was ist das? Atelektase ist ein Zustand der Lunge, der sich in Abwesenheit von Luft im Lungengewebe entwickelt. Gewöhnlich drückt die Luft gegen die Wände der Lungenbläschen, so dass sie eine gefüllte Form annehmen, die einer Weintraube ähnelt.

Wenn es keine Luft gibt, wird die Lunge "weggeblasen", sie verliert ihre Fülle und ihr Volumen. Wenn jedoch ein Tensid vorhanden ist, kleben die Lungenbläschen nicht zusammen. In Abwesenheit dieser Substanz kommt es jedoch zu einem Zusammenbruch und Verklumpung der Lungenbläschen - dies wird als Lungenatelektase bezeichnet.

Inhalt

Symptome der Atelektase nach Typ

Atelektase der Lunge

Die Atelektase wird in zwei grundsätzlich unterschiedliche Gruppen unterteilt, je nachdem, ob die Lunge vor ihrer Entwicklung geatmet hat oder nicht. Wenn es in den Lungen keine Atmungsaktivität gäbe, wäre die Atelektase primär oder kongenital, wenn die Lungen funktionierten - sekundär oder erworben.

Die primäre Atelektase entwickelt sich nur bei Neugeborenen. Die Ursachen für sein Auftreten liegen in der Unterentwicklung des Lungengewebes, im Schlucken von Mekonium und Fruchtwasser, die nach der Geburt die Füllung der Lunge mit Luft und ihrer physiologischen Öffnung stören, sowie in der Depression des Atemzentrums bei Geburtstraumen des Kopfes.

In einigen Fällen kann erblicher Mangel des grenzflächenaktiven Mittels beobachtet werden.

Angeborene Atelektasen können fokal und umfangreich sein. Im ersten Fall, Atemnot, Zyanose der Haut um den Mund (Nasolabial-Dreieck), wenn die Fläche der Läsion klein ist, gibt es keine Symptome. Umfangreiche primäre Atelektase, die sich durch schwere Kurzatmigkeit, eine Veränderung der Hautfarbe, kann zur Entwicklung von Lungenentzündung bei Kindern führen , führt oft zum Tod des Neugeborenen.

Besonders gefährliche Aspirationspneumonie vor dem Hintergrund des Eindringens von Mekonium (Erstgeborene Fäkalien) in die Lunge. Dies führt zu einer aggressiven Entzündung, die die Entwicklung eines akuten respiratorischen Versagens zur Folge hat, das zum Tod führt.

Atelektase bei Neugeborenen wird als sekundär betrachtet, wenn nach anfänglicher normaler Füllung mit Luft ein Lungenzerfall auftritt. Die Art der sekundären Atelektase hängt von der Prävalenz des Prozesses ab.

Die größte ist totale Atelektase. Bei der Verkleinerung des Bereichs der Läsion tritt dann die Atelektase des Lungenlappens, segmentale und lobuläre Atelektase auf. Die kleinste Größe ist die diskoide Lungenatelektase. Es äußert sich praktisch nicht mit klinischen Manifestationen.

Der Mechanismus der Entwicklung erworbenen Atelektase ist in 4 Arten unterteilt.

Obturationsatelektase

Obturation Atelektase ist mit dem Auftreten einer Behinderung der Luftströmung in den Lungen verbunden, die auf verschiedenen Ebenen lokalisiert sein können. Je tiefer und näher an den Alveolen der Block liegt, desto kleiner wird der Bereich der Lunge, der weniger Luft ausgesetzt ist bzw. weniger symptomatisch exprimiert wird.

Die Ursachen, die das Lumen der Bronchien umfassen, sind:

  • Fremdkörper;
  • Schleimhaut-Stecker;
  • Sehr dicker Schleim;
  • Tumor innerhalb des Bronchus. Die häufigste Ursache ist bronchogener Lungenkrebs ;
  • Die Kompression des Bronchus von außen mit einem Tumor, Narbengewebe, ein vergrößerter Lymphknoten mit Metastasen von malignen Neoplasmen.

Bei obstruktiver Atelektase können Symptome fehlen oder sich allmählich entwickeln. In der Regel tritt Dyspnoe auf und baut sich auf, was durch einen trockenen Husten ergänzt wird, der hartnäckig ist und keine Erleichterung bringt. Atmung erschwert das Atmen.

Auf der "Problem" -Seite: Die Brust nimmt ab, die Interkostalräume werden enger, die Schulter wird gesenkt, die Wirbelsäule wird auf eine gesunde Seite verlagert. Hautbedeckungen sind zyanotisch. Eine häufige Komplikation der Obturationsatelektase ist eine Pneumonie.

Die Entwicklung einer Pneumonie mit Atelektase ist darauf zurückzuführen, dass auf der Seite der Läsion ein erhöhter Unterdruck entsteht, der zu einer Verletzung der Lymphe und des Blutkreislaufs führt; es gibt ein "Dehnen" von Flüssigkeit, Blutzellen, Schleim in das Lumen von luftlosen Bronchien.

Unter solchen Bedingungen dringen Mikroorganismen leicht in das Lungengewebe ein und führen zur Infektion. Vor diesem Hintergrund ist die Entwicklung des Ödems der Lunge und der anschließenden akuten Hypoxie des Organismus möglich.

Kompressionsatelektase

Eine Kompressionsatelektase tritt auf, wenn ein pathologisches "Volumen" in der Pleurahöhle auftritt, das allmählich das Lungengewebe zusammendrückt. Die Beschleunigung des Schweregrades des primären Prozesses führt zu einer Zunahme des Volumens des Quetschfaktors und dem Auftreten von Atelektasesymptomen.

Faktoren, die von innen auf die Lunge drücken, sind:

  • Eine große Menge an Entzündungsflüssigkeit, die eine Folge von Pleuritis ist - ein entzündlicher Prozess der Lungenmembranen auf dem Hintergrund von Lungenentzündung, Tuberkulose, systemischen Erkrankungen (SLE, Rheuma) und anderen Prozessen;
  • Gidorothax ist die Ansammlung von Flüssigkeit um die Lunge herum mit schlechter Herzfunktion, wenn in den Lungenvenen eine Blutstagnation auftritt und der flüssige Teil des Blutes beginnt, in die Pleurahöhle einzudringen;
  • Pneumothorax - Luft, die bei Verletzungen der Brust von innen und von außen in die Lungenhöhle eindringt;
  • Hemotorax - Blut in der Pleurahöhle mit massiven Blutungen im Zusammenhang mit Verletzungen;
  • Ein großer Tumor, der aus der Lunge oder den Bronchien stammt.

Die Symptome der Kompressionsatelektase treten vor dem Hintergrund der Grunderkrankung auf und nehmen allmählich zu. Die wichtigsten klinischen Symptome sind Kurzatmigkeit, Atembeschwerden, Ein- und Ausatmung, Husten, Schweregefühl und Schmerzen in der betroffenen Brusthälfte.

Bei der Kompressionsatelektase werden Zeichen der Zyanose (Zyanose) der Lippen und der Haut festgestellt. Auf der Seite der Entwicklung der Lungenrezession ist der Thorax vergrößert, es gibt eine Ausbeulung der Gewebe in den Interkostalräumen, eine merkliche Verzögerung dieser Hälfte beim Atmen.

Die Kompressionsatelektase aus der Obturation ist durch den Charakter der Dyspnoe gekennzeichnet. Im ersten Fall ist es gemischt, d.h. Wie oben angegeben, ist es schwierig ein- und auszuatmen. Im zweiten Fall ist es exspiratorisch, d.h. es ist schwierig, nur wegen des vorhandenen Hindernisses auszuatmen.

Dissoziale Atelektase

Die distale Atelektase bezieht sich auf einen funktionellen Typus, bei dem die Lungenfüllung bei der Inhalation aufgrund der Begrenzung des Volumens der Atembewegungen und des Krampfes der Bronchien mit Luft abnimmt.

Es entsteht wegen der begrenzten Mechanik der Atembewegungen:

  • Bei Patienten mit längerer Bettruhe in den unteren lateralen Teilen der Lunge;
  • Wenn eine Person wegen eines Schmerzes in der Brust oder im Magen absichtlich nicht tief einatmet;
  • Wenn die Einatmung durch die Ansammlung von Luft oder Flüssigkeit in der Bauchhöhle behindert wird (dh, ist eine Folge von Blähungen, Aszites);
  • Verminderte Elastizität der Bronchien und Muskeltonus bei Myasthenia gravis.

In ähnlicher Weise kann eine Atelektase mit der Hemmung des Atmungszentrums des Gehirns auftreten, was zu einer Schwächung der Atmung und des Reflexkrampfes der Bronchien führt:

  • nach der Narkose;
  • wenn Barbiturate vergiftet sind;
  • auf einen Schlag - solche Atelektase wird spastisch oder kontraktil genannt.

Anzeichen dieser Art von Pathologie fehlen oft angesichts ihrer geringen Größe. Bei mehreren Herden können sich leichte Dyspnoe und trockener Husten manifestieren. Der Thorax ist nicht asymmetrisch, sein Wert wird in der Regel nicht verändert.

Wenn man an einem tiefen Eingang in die Lunge lauscht, hört man das Keuchen, das mit der Öffnung der schlafenden Lungenbereiche einhergeht. Im Gegensatz zur Pneumonie sind diese Rasselungen instabil und verschwinden nach mehreren Atembewegungen.

Gemischte Atelektase

Gemischte Atelektasen treten auf, wenn eine Kombination von zwei oder drei Arten von Sekundäratelektasen auftritt. Dies wird beobachtet, wenn es einen Abszess der Lungen, einen Entzündungsherd bei Lungenentzündung, eine Höhle bei Tuberkulose gibt.

Diese Staaten haben eine weniger günstige Prognose als alle anderen.

Diagnose von Atelektasen

Diagnose von Atelektasen

Neben der Befragung und objektiven Untersuchung, einschließlich Perkussion und Auskultation der Brust, wird eine Röntgenuntersuchung in zwei Positionen des Körpers durchgeführt (in 2 Projektionen). Dies ist die wichtigste Methode zur Erkennung von Lungenatelektasen.

Röntgenbilder zeigen folgende Anzeichen, die auf eine Abnahme des Lungengewebes hindeuten:

  1. Homogene Verdunkelung im Bereich der Verletzung. Die Größe des Schattens hängt von der Art der Atelektase ab: eine große Verdunkelung wird im Lobar, in der Segmentregion, in Form eines Keils oder eines Dreiecks am Lungenwurzelpunkt gefunden, die lobuläre Atelektase ist multipel und ähnelt der fokalen Pneumonie. Die distale Atelektase befindet sich in der Nähe des Zwerchfells, hat kleine Abmessungen und die Form von Querbändern oder dunklen Scheiben.
  2. Verdrängung der Organe: Bei der Kompressionsatelektase wird die Verlagerung auf der gesunden Seite beobachtet, da der Druck auf der Seite der Läsion größer ist, bei der Obturation hingegen die Verlagerung zur Atelektase hin, da sich der anziehende Unterdruck auf der Seite der Läsion aufbaut.
  3. Der Anstieg der Zwerchfellkuppel ist aus der Lage der Leber ersichtlich.

Zusätzlich zu all dem oben genannten, erlaubt die Durchleuchtung, das heißt eine "Live" -Studie, zu sehen, wo sich die Organe bewegen, abhängig von der Phase der Atmung, Husten. Dies ist ein zusätzliches Zeichen der Atelektase und hilft, die Art der Erkrankung zu identifizieren.

Eine vorläufige, radiologische Diagnose ist das "rechtsseitige Syndrom", bei dem der Bereich des mittleren Lappens der rechten Lunge verdeckt ist.

Das häufige Vorkommen der Atelektase der rechten Lunge ist mit den anatomischen Merkmalen des rechten Mittellappenbronchus verbunden: Er ist schmal und lang und überschneidet sich oft mit einem pathologischen Prozess.

Wenn die Diagnose nicht klar ist, wird die Röntgenuntersuchung mit Computertomographie ergänzt. Wenn das Lumen des Lumens geschlossen ist, wird Bronchoskopie durchgeführt - Untersuchung entlang der Bronchien mittels einer Sonde mit einer Kammer, die in die Atemwege injiziert wird.

Während der Untersuchung werden die Ursache des Blocks und die Höhe seines Standorts ermittelt.

Eine längere Atelektase erfordert kontrastierende Untersuchungsmethoden: Bronchographie und Angiopulmonographie. Die Studie liefert Informationen über die Tiefe der Läsionen der linken und rechten Lunge, zeigt die Deformation der Bronchien und beurteilt auch den Verlauf der Gefäße.

Die Untersuchung der Gaszusammensetzung von Blut zeigt eine Abnahme des Sauerstoffpartialdrucks in einem großen Ausmaß. Dieser diagnostische Test bestimmt den Grad des akuten respiratorischen Versagens, das zu totaler Hypoxie führt.

Behandlung von Atelektasen

Behandlung von Atelektasen Die Behandlung der Atelektase bei Neugeborenen besteht in der Reinigung der Atemwege durch Ansaugen des Inhalts durch den Katheter, in schweren Fällen durch künstliche Beatmung und Lungenspreizung. Bei unreifen Lungen werden Maßnahmen vorgeschrieben, die die Reifung des Tensids verbessern.

Dies ist vor allem die Einführung von Drogen, die auf dieser Substanz basieren. Es ist wichtig, zu berücksichtigen, dass bei der medikamentösen Aspiration sofort die ursprünglichen Fäkalien aus den Atemwegen durch eine elektrische Saugwirkung entfernt werden, die einen negativen Druck erzeugt.

Die Maßnahmen zur Eliminierung der sekundären Atelektase werden mit der Behandlung der Grunderkrankung kombiniert.

  • Bei der Behandlung der Obturationsatelektase wird eine Bronchoskopie durchgeführt: Ein Fremdkörper, ein viskoses Geheimnis, wird aus den Bronchien extrahiert.
  • Eine Atelektase, die durch einen Tumor verursacht wird, wird nach einer chirurgischen Behandlung der Grunderkrankung beseitigt, d.h. chirurgischer Eingriff, Chemotherapie und Bestrahlung können durchgeführt werden.
  • Die Kompressionsatelektase erfordert eine dringende Thorakozentese - eine spezielle Gewebsnadel im Interkostalraum punktieren mit anschließender Entfernung von Luft oder Flüssigkeit aus der Pleurahöhle. Dies eliminiert die mechanische Kompression des Lungengewebes.

Wenn postoperative Formen der Krankheit auftreten, wird die Brustmassage durch Klopfen, Inhalation mit Bronchodilatatoren (Substanzen, die die Bronchien erweitern), Bewegungstherapie durchgeführt. Wichtige frühe Aktivierung des Patienten, wenn es lange Zeit in einer horizontalen Position ist, zum Beispiel bei einer Fraktur des Femurs.

Eine Atelektase-Operation ist indiziert bei langem, chronischem Lungenabsacken, das mit herkömmlichen Methoden nicht verbreitet werden kann. Bei der Operation wird der betroffene Teil der Lunge entfernt.

Jede Art von dieser Pathologie erfordert die Ernennung einer entzündungshemmenden Therapie, und wenn Sie die Infektion - Antibiotika.

Interessant

Die Informationen werden zu Informations- und Referenzzwecken bereitgestellt, ein Facharzt sollte eine Diagnose verschreiben und eine Behandlung verschreiben. Nicht selbst behandeln. | | Kontaktieren Sie uns | Werbung | © 2018 Medic-Attention.com - Gesundheit online
Das Kopieren von Materialien ist untersagt. Redaktionelle Seite - info @ medic-attention.com