• Decodierung von Online-Tests - Urin, Blut, allgemein und biochemisch.
  • Was bedeuten Bakterien und Einschlüsse in der Urinanalyse?
  • Wie kann man die Analyse des Kindes verstehen?
  • Merkmale der MRT-Analyse
  • Spezielle Tests, EKG und Ultraschall
  • Schwangerschaftsraten und Varianzwerte ..
Erklärung der Analysen

Schilddrüsenzyste: Symptome und Behandlung, Ursachen und Symptome

Die Schilddrüse befindet sich auf der Vorderseite des Halses und ist ein endokrines Organ, das lebenswichtige Hormone produziert.

Wenn sich in den Geweben der Schilddrüse Einschlüsse oder Dichten bilden, dann sprechen sie von der Entwicklung der Drüsenzyste - aber was ist das und wie behandelt man die Zyste? Schauen wir uns das genauer an.

Inhalt

Zyste der Schilddrüse - was ist das?

Die Zyste der Schilddrüse ist die Bildung von Knotenkavitäten in der Drüse, gefüllt mit Flüssigkeit. Sie ähneln einer Struktur einer Art Kapsel, die Sie bei der üblichen ärztlichen Untersuchung tasten können.

Schilddrüsenzyste

Die Formationen können einfach oder multipel, bösartig oder gutartig sein. Isolieren Sie die Kolloidzyste der Schilddrüse (ungiftig Kropf) und follikulär (Drüsenadenom). Die letzte Art der Zyste wird am häufigsten bei jungen Frauen gefunden und ist auf eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds zurückzuführen.

Je nach dem Ort der Lokalisierung des pathologischen Prozesses, unterscheiden:

  • Zyste des linken Lappens der Schilddrüse;
  • Zyste des Isthmus;
  • Zyste des rechten Lappens der Drüse.

Die Zyste der Schilddrüse wird am häufigsten getroffen, die klinischen Manifestationen werden von der Lage des pathologischen Prozesses abhängen.

Zyste des rechten Lappens der Schilddrüse

Wenn sich auf der rechten Seite der Drüse eine Zyste bildet, klagen die Patienten über folgende Symptome:

  • Schluckbeschwerden, das Gefühl eines Fremdkörpers auf der rechten Seite;
  • Gewebekompression im Bereich des Neoplasmas;
  • Pershing im Hals auf der rechten Seite;
  • Vergrößerung der Lymphknoten rechts;
  • Stimmveränderung, Heiserkeit, Heiserkeit.

Zyste des linken Lappens der Schilddrüse

Die Zyste des linken Lappens ist durch das Auftreten der folgenden klinischen Symptome gekennzeichnet:

  • Kopfschmerzen;
  • Schmerz im Herzen;
  • Vergrößerung der Lymphknoten auf der linken Seite;
  • Das Gefühl eines Kloß im Hals, die Schwierigkeit des Schluckens.

In schweren Fällen werden zahlreiche Zysten und Knoten in beiden Lappen der Drüse beobachtet.

Ein wenig über die Ursachen der Krankheit

Die Gewebestruktur der Schilddrüse wird durch zahlreiche Follikel dargestellt, die innen mit einem gelartigen Proteinmaterial (Kolloid) aus Protogermonen gefüllt sind. Bei jeder Verletzung der Produktion dieser Hormone erhöht sich die Follikelhöhle signifikant, was zur Bildung einer Zyste führt.

Die prädisponierenden Ursachen für einen solchen Verstoß sind folgende:

  • Konstante Belastung;
  • Physische Überforderung;
  • Verschobene chirurgische Eingriffe;
  • Erhöhte Produktion von Hormonen im Körper, hormonelles Ungleichgewicht;
  • Entzündliche Erkrankungen der Schilddrüse;
  • Jodmangel;
  • Vergiftung des Körpers mit Chemikalien, giftigen Substanzen oder Medikamenten;
  • Verletzungen des Halses vor, wodurch die Schilddrüse gebrochen ist;
  • Schlechte ökologische Bedingungen;
  • Angeborene Drüsenpathologien;
  • Genetische Veranlagung;
  • Pathologische Proliferation von Schilddrüsengewebe.

Zeichen und Symptome der Schilddrüse Cyst

Symptome der Schilddrüsenzyste

Das klinische Bild der Krankheit hängt weitgehend vom Grad des Fortschreitens des Prozesses und der Größe der Zyste ab. Gemeinsame Anzeichen von Zysten der Schilddrüse beim Patienten sind:

  1. Schwierigkeiten beim Schlucken - der Patient klagt über das Gefühl der Anwesenheit eines Fremdkörpers im Hals, einen Knoten, ein Gefühl, das er erstickt;
  2. Verletzung der vollen Atmung - dieses Symptom wird durch eine Zunahme des Organs verursacht, infolge dessen ein Teil der Drüse auf den Kehlkopf und die Luftröhre drückt;
  3. Stimmveränderung - Heiserkeit, Heiserkeit;
  4. Versiegelung und vergrößerte Lymphknoten.

Darüber hinaus hängt die Symptomatik der Erkrankung von der Zystenvielfalt ab. Die Kolloidzyste der Schilddrüse ist durch das Auftreten von schnellem Herzschlag und Dyspnoe beim Patienten gekennzeichnet, in einigen Fällen kann die Körpertemperatur auf 40 Grad ansteigen und chillen.

In schweren Situationen werden Zysten entzündet, was mit der Entwicklung von Sepsis und anderen ernsthaften Komplikationen verbunden ist.

Zyste bei schwangeren Frauen

Da während der Schwangerschaft alle Organe und Systeme einer Frau verstärkt arbeiten, steigt dementsprechend auch die Belastung der Schilddrüse.

Die Zyste der Schilddrüse bei Frauen in einer interessanten Situation entwickelt sich als Folge eines starken Hormonanstiegs oder das alte Wachstum schreitet unter dem Einfluss der gleichen hormonellen Anpassung voran.

Bei der Palpation der Vorderseite des Halses der Frau enthüllt ein Arzt tastbare Siegel und Schilddrüsenknoten. In der Regel lösen sich Zysten, die sich während der Schwangerschaft, nach der Geburt und dem Ende der Laktationsperiode bilden, unabhängig voneinander auf und erfordern keine spezielle Behandlung, sondern nur Beobachtungen des Endokrinologen.

Zyste der Schilddrüse bei Kindern

Die Bildung der Schilddrüsenzyste bei Kindern wird am häufigsten während der Pubertät und des intensiven Wachstums beobachtet. Das Organ hat keine Zeit, sich an die Veränderungen des hormonellen Hintergrundes anzupassen, was zur Bildung von Zysten und Dichtungen in seinem Gewebe führt.

Darüber hinaus kann die Ursache für die Bildung von Zysten der Schilddrüse bei einem Kind die folgenden Faktoren sein:

  • Häufige Erkältungen;
  • Schwache Immunität;
  • Längere Behandlung mit Medikamenten;
  • Verletzungen am Hals;
  • Verschobene Operationen;
  • Mangel an Jod im Körper;
  • Schlechte Ökologie;
  • Krankheiten der Mutter, während der Schwangerschaft erlitten;
  • Stress und erhöhte körperliche Aktivität.

Wenn eine Zyste festgestellt wird, wird die Schilddrüse des Kindes beim Endokrinologen registriert und sorgfältig beobachtet, wobei sie es regelmäßig umfassend untersucht. Bei kleinen Kindern und Jugendlichen ist das Risiko einer Degeneration eines gutartigen Prozesses in einen bösartigen Tumor sehr hoch.

Eltern des Kindes sollten auf die folgenden Symptome aufmerksam gemacht werden, die bei dem Kind auftreten:

  • Verweigerung zu essen, Beschwerden über Schluckbeschwerden;
  • Intensives Schwitzen;
  • Lethargie, Reizbarkeit, Launenhaftigkeit;
  • Erhöhung der Körpertemperatur auf hohe Werte (über 39 Grad);
  • Husten und Heiserkeit der Stimme;
  • Erhöhte zervikale Lymphknoten.

Wenn dieses Symptom auftritt, sollte das Kind so schnell wie möglich zum Arzt gebracht werden.

Diagnose von Zysten

Diagnose von Zysten

Die Diagnose der Zyste der Drüse ist in den meisten Fällen nicht schwierig. Neubildungen großer Größe sind visuell und tastbar. Zysten kleiner Größe lassen sich durch Ultraschall der Organ- und Bluttests leicht bis auf Schilddrüsenhormonspiegel nachweisen.

Um die Art der Zyste und die Art des Prozesses (gutartig oder bösartig) zu bestimmen, wird eine Punktion des Neoplasmas durchgeführt, die erhaltene Punktion wird zur Untersuchung ins Labor geschickt. Aufgrund der gewonnenen Daten ernennt der Arzt den Patienten zu einer geeigneten Behandlung.

Behandlung der Schilddrüsenzyste

Die Größe des Neoplasmas, die Art des Auftretens und die Schwere der klinischen Symptome der Pathologie hängt weitgehend davon ab, wie die Zyste der Schilddrüse behandelt werden soll.

Optimum, wenn die Zyste in einem frühen Stadium der Entwicklung erkannt wird, wenn die Größe der Läsion nicht mehr als 3 cm im Durchmesser beträgt.

In Abwesenheit von Zystenwachstum und stabilem Zustand des Patienten wird das Neoplasma einfach im Endokrinologen beobachtet, führt regelmäßig Kontrolluntersuchungen durch und unterzieht sich einer Ultraschalluntersuchung.

Mit dem Wachstum der Zyste kann die Drüse beschädigt werden, was zu schwerwiegenden Folgen und Komplikationen für den gesamten Organismus führt. Die Behandlung in diesem Stadium kann konservativ oder operativ sein.

Behandlung der Schilddrüsenzyste

In der Höhle der Zysten werden eine spezielle dünne Nadel-Lösungen eingeführt, die den Fall seiner Wände und weitere Vernarbung von Geweben verursacht. Danach werden Präparate von Jod und synthetischen Analoga von Schilddrüsenhormonen verschrieben.

Wenn die Zyste groß oder groß wird, wird der Patient punktiert. Verwenden Sie für das Verfahren eine dünne Nadel, die den Inhalt der Zystenhöhle auspumpt und zur weiteren histologischen Untersuchung leitet. Bei Eiterzysten wird dem Patienten Antibiotika verschrieben.

Die Indikationen für einen operativen Eingriff sind:

  • Progressives Wachstum der Zyste;
  • Der Druck des Neoplasmas auf benachbarte Organe und Blutgefäße, was zu einer Störung ihrer Funktion führt;
  • Rückfall der Krankheit und die Bildung neuer Zysten;
  • Reinkarnation in Krebs.

Die operative Entfernung der betroffenen Schilddrüse wird durchgeführt.

In einigen Fällen wird die Operation an der Drüse durch Laserkoagulation ersetzt. Diese Methode ist minimal-invasiv und nicht so traumatisch wie eine kavitäre Intervention. Es besteht darin, die Zyste mit einem Laserstrahl unter Ultraschallkontrolle zu entfernen.

Wie behandelt man die Zyste der Schilddrüse Volksmedizin?

Folklore-Rezepte sind in der fortschreitenden Zyste der Schilddrüse unwirksam, außerdem kann der Verzicht auf einen Arzt und die Selbstmedikation mit Kräutern zu Zeitverlust und zur Entartung des Tumors in Krebs führen.

Traditionelle Medizin kann nur zusammen mit einer adäquaten Therapie, die von einem Arzt verschrieben wird, und nicht statt dessen verwendet werden.

Um die Arbeit der Schilddrüse einzustellen, helfen Tees aus folgenden Kräutern:

  • Der Cinquefoil;
  • Reinheit;
  • Die Sequenz;
  • Nettles.

Ein Löffel trockenes Gras kann in eine Thermoskanne mit schwarzem Tee gegeben werden, darauf bestehen, filtern und trinken mehrmals am Tag.

Konsequenzen

Es ist wichtig, den pathologischen Prozess nicht zu beginnen und den Arzt rechtzeitig zu rufen. Die progressive Zyste der Schilddrüse ist mit der Entwicklung negativer Folgen behaftet:

  • Störung der inneren Organe durch Druck auf ihre Wände oder große Blutgefäße und Nerven;
  • Reinkarnation in Krebs;
  • Die Bildung von Abszessen Zysten;
  • Sepsis;
  • Kropfbildung .

Prävention

Um der Entwicklung von Schilddrüsenzysten vorzubeugen, sollte man einen gesunden Lebensstil führen, Medikamente nicht ohne Verschreibung eines Arztes einnehmen, Entzündungskrankheiten rechtzeitig behandeln und sich ausgewogen ernähren.

Interessant

Die Informationen werden zu Informations- und Referenzzwecken bereitgestellt, ein Facharzt sollte eine Diagnose verschreiben und eine Behandlung verschreiben. Nicht selbst behandeln. | | Kontaktieren Sie uns | Werbung | © 2018 Medic-Attention.com - Gesundheit online
Das Kopieren von Materialien ist untersagt. Redaktionelle Seite - info @ medic-attention.com